Dienstag, 22. Juli 2014

Nä.♥

hammer, alter. richtig hammer!
"Wahre Freundschaften findet man nicht, wahre Freundschaften entwickeln sich. Deine besten Freunde sind nicht diejenigen die dir sagen, das sie deine besten freunde sind. Deine besten Freunde sind diejenigen die dir zeigen, das sie es sind."♥

Über Freundschaft rede ich ja ständig,dat wisst ihr ja nä. Heute mal wieder über Vanessa und unsere Freundschaft. Verrückte Sache eigentlich. Irgendwie. Wir haben uns 2011 kennengelernt, im September um genau zu sein. Wir haben beide unser FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) begonnen. Und wie das halt so ist mit den Seminaren, geht man da hin und hat Angst das alle Menschen scheiße sind und man am Ende alleine chillt. Aber mein Licht in der Dunkelheit hat mich gefunden - Yuppie yay. Da haben wir nebeneinander gesessen und sind bischen ins reden gekommen, sind ja beide nid auf'n Mund gefallen näää. Ja Kinders, dat Seminar drauf teilten wir uns ein Zimmer und so ging das ganze los. Wir haben Nummern ausgetauscht, gesimst, uns getroffen und irgendwann sind wir in London gelandet. Wir beide, das ist irgendwie so eine total verrückte Sache eh. Ich bin selten auf einen Schlag so sehr begeistert gewesen von jemandem wie von ihr. Da hat einfach alles gepasst und das krasse ist, es passt immer noch. Wisst ihr, total oft ist es so das man sich dann stresst und diskutiert und sowat. Dann geht das auseinander und die Freundschaft fürs Leben ist im Arsch. Aber bei uns ist das nicht so und ich bin so glücklich jemanden zu haben.



Friendship is everything.♥ So ist das. Gute Freunde - Beste Freunde muss man immer im Herz behalten und so behandeln. Man tut es unbewusst und das schöne ist, wenn es irgendwann bewusst ist wie man jemanden behandelt und wie sehr man den jenigen schätzt. ♥

Montag, 21. Juli 2014

Sonntag, 20. Juli 2014

Sonntag - Hallo, Postbote.


Am Freitag war mein letzter Tag im Kindergarten. Oh man.. das war so schade und traurig. :( Ich hab' in unserer Nachbargruppe ausgeholfen, da dort jemand ausgefallen war. Die Kinder aus der Gruppe kannte ich aus dem Hof, aus der Schlafwache und von lauter so "Flur-Situationen", aber trotzdem hatte ich sie lieb gewonnen. . . und dann noch den ganzen Tag mit ihnen arbeiten :/ jetzt sind sie mir natürlich sehr ans Herz gewachsen, auch wenn ich sie nur "flüchtig" kenne.. Ich bin tierisch traurig das die 6 Wochen vorbei sind und gehe anders als befürchtet, mit z w e i  weinenden Augen aus dieser neuen Erfahrung heraus.
Eigentlich dachte ich, das ich mich sehr freue wenn es zu Ende ist und ich wieder zu meinen Kleinen kann, aber irgendwie fühle ich mich im Kindergarten so zugehörig jetzt und hab' mich so gut eingespielt mit Kollegen, Alltag und den Kindern. Es fällt mir sehr schwer, jetzt dem ganzen den Rücken zuzudrehen und abzuschließen. Freitag war so ein wunderbarer Tag.♥
Ich habe einen riesigen Blumenstrauß von den Eltern bekommen, einen Kalender von den Kindern, eine Rose meiner Anleitung und die besten Glückwünsche von allen meinen Kollegen.


Ich liebte dieses Irrenhaus, ehrlich man. Und ich schwör, die wunderbaren sechs Wochen werde ich niemals vergessen. Glaub, das ich lange nicht so glücklich war, denn wann immer alles beschissen gelaufen ist in meinem Leben, hier lief alles gut! Ich wurde aufgebaut, mir wurde Mut gemacht und mir gezeigt, das man meine Arbeit schätzt.♥ Ich bin wahnsinnig dankbar, für jede Minute die ich hatte mit diesen Menschen!

Dienstag, 15. Juli 2014

Ich steh drauf, wie du tanzt zu diesem Song.


Die etwas anderen Outfit Bilder, Kinder. Kein Wunder, ha ha, ich hab die Samstag Nacht um 3 Uhr oder so gemacht - uuuups. Da wars leider zu dunkel um die draußen zu machen, dann dachte ich "What ever, machst sie in deinem Zimmer!" :D  Grad gedacht und schon gemacht! :D
|Schuhe, Pulli und Hose sind vom H&M| ♥| Bandana ist vom Southside|
Ich lieb Outfits wie dieses. Kurze Hose, Overknees♥ Ich weiß nicht wieso, aber die Kombination hat es mir einfach angetan. Das gefällt mir so sehr:>

Genauso wie Bandanas! Früher als ich so 14/15 war hab ich des richtig oft getragen. Immer. In allen Farben und zu allen Outfits, wann immer es halt gepasst hat. Dann irgendwie nicht mehr so. Hatte irgendwie nachgelassen und mir haben andere Dinge gefallen. Aber jetzt finde ich die wieder super und würde am liebsten immer welche tragen. Sollte ich definitiv wieder machen.

 

Montag, 14. Juli 2014

Inspiration Mondayyyy #4

 
F E R N W E H  ♥ L A S S  M I C H T R Ä U M E N - L A S S  M I C H R E I S E N !
 
intrepidprofessor:

I’ve started my journeys, already taking roadtrips with my friends to random corners of California; but I need to start documenting these trips. I’m going to start filming the trips now, and bringing films to youtube.
 
Mit meinen Gedanken bin ich schon lange nicht mehr in meinem Alltagsleben. Ich träume, mit offenen Augen - immer. Bei der Arbeit, im Zug, unterwegs und wenn ich schlafe. Von großen Reisen, einmal um die Welt und dorthin wo es warm ist. Ich leide immer an Fernweh, immer. Es gibt nichts schöneres als weggehen. Tasche packen und los, los auf eine Reise ins Unbekannte. Oder manchmal auch ins Geliebte. Hach. Sand unter den Füßen, leichtes kribbeln an den Zehenspitzen vom Meereswasser und der Geruch von Salzwasser in der Nase. Sonnenuntergänge am Strand, was kennt die Welt schöneres. Ich liebe das. Allem anderen den Rücken kehren, alle Sorgen und Dinge zu Hause liegen lassen und nur die gute Laune einpacken.

"Wenn der Weg schön ist, lass uns nicht fragen wohin er führt!" - Anatole France

Manchmal ist es nicht mal wichtig wohin man geht, sondern nur mit wem. Vielleicht müssen wir nicht immer unser Ziel kennen, sondern einfach drauf los gehen, um glücklich zu werden. Der Weg macht uns glücklich und der Weg ist die Reise, nach der wir Sehnsucht haben. Oder besser gesagt ich, grundsätzlich, jeden Tag mindestens 10x. An dem Tag an dem mein Urlaub beginnt, mache ich Seifenblasen im Sonnenuntergang, auf meinem Dach und bleibe die ganze Nacht da sitzen und freue mich. Das ist der Plan. Den sollte ich nicht vergessen!

Sonntag, 13. Juli 2014

Poooooooooost am Sonntag!:>

Stress endlich vorbei, meine Ausarbeitung ist fertig und abgegeben. Ich hab' wieder ein Leben, Yuppie. ♥

Nächste Woche ist mein letzter Tag im Kindergarten (am Freitag) :(( und dann muss ich dort Abschied feiern. . . Ich glaube, ich werde das sehr vermissen. Mittlerweile fühle ich mich dort sehr zugehörig und alle freuen sich wenn sie mich sehen. Das ist ein so schönes Gefühl.♥ Ich verrate euch jetzt ein kleines Geheimnis: Ich hab' eine schöne Idee als Abschieds-Geschenk. Ein großer Bilderrahmen mit vielen Bildern von den Kindern und der Gruppe und in die Mitte ein schönes Zitat :> Das können sie dann aufhängen und ich finde davon hat man mehr als von irgendeinem Spiel das eh wieder kaputt geht oder so was. Viele schenken Spiele oder Schokolade für die Mitarbeiter oder so was, was man halt so verschenkt zu einem Abschied nach kurzer Dauer. Aber ich möchte eigentlich lieber was schenken, was die Kinder als auch die Erzieher an mich und die schöne gemeinsame Zeit erinnert und die irgendwie auch ein Stückchen festhält.

Ich versuche die nächste Woche alles zu fotografieren, aber hauptsächlich wird ich probieren, all die schönen Augenblicke aufzusaugen wie ein Schwamm! <:

Montag, 7. Juli 2014

InspirationMonday #3

Ich hab lange über das Thema nachgedacht, über das ich heute schreiben oder posten will. Allerdings hab' ich auch schon über diese "Rubrik" nachgedacht, also wie ich mit der umgehen will, weil ich glaub nur Bilder posten ohne was dazu zu sagen, blöd finde oder?! Keine Ahnung. Aber ich glaube, das Inspirationen von unserem Gehirn sorgfältig ausgewählt sind und deshalb kam ich zum Entschluss das ich meine auch sorgfältig zu Papier bringen muss (oder in meinen Blog, wie auch immer).
Vielleicht ist des Thema des ich mir ausgesucht hab, auch schon tot geredet und tot geschrieben aber für mich spielts schon irgendwie eine große Rolle. T A T T O O S ♥

 
Es gibt im Bezug auf Tattoos irgendwie drei verschiedene Seiten, find ich:
#1 - "Oh mein Gott geht gar nicht. Sowas kommt mir nicht ins Haus!!"
#2 - "Kann man machen, muss man aber nicht"
#3 - "Jeder sollte tätowiert sein!"
 
Grundsätzlich gibt es ja immer die, die total dagegen sind und nicht mal ansatzweise verstehen wollen wo der Sinn ist, aber die gibt es ja immer und über all. Aber die Leute kennt man meistens, die sind gegen alle. (Ohje ich bin irgendwie auch so eine Schubladen-Denkerin :o)
 
Am liebsten sind mir die "Kann man machen, muss man aber nicht"-Menschen. Die halt durch die Gegend leben und ihr Ding machen und die anderen machen lassen, was die halt so wollen. Das sind eigentlich die, die am besten sind. Logisch, nä?! Weil die halt die anderen machen lassen, lässt man die auch immer ihr Ding machen.
 
Aber ich bin ganz ehrlich Leute, ich gehöre zu den "Jeder sollte tätowiert sein"-Leuten. Also ich zwing jetzt keinem meine Körperkunst auf oder texte jemand zu (wobei das schon mal schnell passieren kann, hihi). Ich find' trotzdem das jeder tätowiert sein könnte, einfach weils geil is :D und wirklich schlicht und ergreifend nur deswegen: weil ichs einfach geil finde. Aus punkt endö! :D  
 
 
Wir tätowieren uns unsere Träume und unsere Hoffnungen, die Namen unserer Liebsten oder das was wir lieben. Ich finde das so magisch (hachjee*.*). So entsteht ein großes Kunstwerk auf uns selbst. Es gibt von Casper ein schönes Zitat: Jeder ist Kunst, gezeichnet vom Leben. Und ich finde, das stimmt. Definitiv. Aber ich würde es gerne um ein Kleines Stück ergänzen.

Jeder ist Kunst, gezeichnet von Leben. Was das Leben vergisst, tätowier'n wir dazu.♥

Hach ich finde das alles so fantastisch und so schön :> Tattoos faszinieren mich einfach unglaublich, denn jedes hat seine eigene, kleine Geschichte. Viele Menschen lassen sich Dinge stechen, ohne bestimmten Grund, aber selbst da hat es irgendwo ganz tief verborgen einen.