Donnerstag, 18. September 2014

15 Jahre ein Inaschwein ♥♥♥

1 8. S e p t e m b e r 2 0 1  4 ♥
 
Heute ist ein ganz besonderer Tag - vermutlich weniger für mich als für Ina. Denn heute dreht sich alles um unsere Kleine. 15 Jahr, Blondes Haar! (haha) Meine Olle hat heute Gebuuuuuurtstag, yay!
(da war Ina vielleicht 10 oder so, haaaach, mein Baby!♥)

Viel Glück und viel Segen
auf all deinen Wegen
Gesundheit und Frohsinn
Sei auch mit dabei!
Happy Birthday!
 
Man wünscht sich immer dasselbe zum Geburtstag: Alles Liebe, Alles Gute, Viel Glück.
Ich finde Geburtstagswünsche sollten mehr sein, aber vor allem besser durchdacht. Eigentlich sollte man seinen Lieben etwas wünschen, das sie brauchen, wollen oder vielleicht nicht haben oder vielleicht etwas das sie sich selbst auch wünschen würden?! Irgendetwas schönes sollte es sein und etwas liebevolles♥
Böse Zungen sagen grundsätzlich: Menschen wünschen sich immer genau das, was sie nicht haben. Aber das ist nicht so, nö. Oder zumindest nicht immer, denn oft wünscht man sich das Dinge bleiben und bleiben wie sie sind. Das sind die schönsten Wünsche, denn dann sind Menschen glücklich. . .
Ungefähr so etwas wünsche Ich mir heute für Ina:
○das sie bleibt . . . wer und wie sie ist!
○und das sie ihren Platz nie verlässt den sie in diesem (und meinem!) Leben hat♥
○und ja natürlich wünsche ich ihr alles Glück dieser Welt, das sie alles erreichen und schaffen kann, was sie sich vornimmt. Auf das es ein schönes neues Lebensjahr wird und wir gemeinsam so viele verrückte Sachen erleben können und gemeinsam jeden Tag leben!
 
Ich liebe dich, kleine Schwester. Für immer und ewig!

Montag, 15. September 2014

InspirationMondayyy #7

Dieser und die folgenden Inspiration Mondays werden alle das selbe Motto haben: Herbst. Eigentlich würde ich gerne alle Jahreszeiten außer dem Sommer streichen, aber so geht es mir jedes Jahr im September. Meistens verfall ich auch sofort in Herbst-Depressionen, wenn es draußen regnet und kühl wird... und so habe ich mir die letzten Tage /Wochen viele Gedanken zum Thema Herbst gemacht und wie ich es überstehen soll, meinen geliebten Sommer gehen zu lassen. Und ich denke, ich habe tatsächlich Möglichkeiten gefunden, wie ich trotz Wechsel der Jahreszeiten glücklich sein kann und es definitiv auch sein werde (Masterplan!).
(Gut, Herbst ist nicht nur September, aber da beginnt er.)
 Ich glaube, wenn man die Augen nicht verschließt oder sie sich nicht zukleben lässt mit Trauer & Depressionen (mimi Sommer weg mimi traurig), dann kann man im Herbst schöne Sachen sehen und viel Inspiration finden! Das wird mein neues Motto, oh yes.

Sonntag, 14. September 2014

Kroatien #5

Heute der letzte Post der Urlaubsserie aus Kroatien. . .  Ich bin nun schon eine Woche wieder zu Hause, aber irgendwie fühl ich mich noch nicht so wohl zu Hause. Morgen beginnt Schule / Arbeit wieder und die schöne Zeit des "Nichts-Tuns" ist vorbei. Sehr schade. Ich mag das, wenn man in den Tag leben kann und seine Zeit nach Lust und Laune verplanen kann. ♥ Ich gehöre nicht zu den Menschen die einen geregelten Alltag lieben, ich bin viel lieber spontan und mache wonach mir ist. Deswegen ist Urlaub das wohl schönste des Jahres für mich. Definitiv.

In anderen Ländern fühlt man sich irgendwie frei. Es ist für mich die pure Freiheit wenn ich am Strand bin und im Meer schwimmen kann oder einen Weg entlang spazieren kann. So vieles gibt es, was man hier nicht machen kann oder nicht hat. Vielleicht fühle ich mich auch zu anderen Ländern hingezogen, weil ich das machen kann was ich möchte. (und weil es warm ist.) Vielleicht bin ich auch einfach ein bisschen eine Träumerin (♥) und hier wird eben nicht alles wahr was ich so gerne hätte.

Aber mit dem Gefühl, das ich das Meer bald wieder sehen kann oder halt in näherer Zukunft und einer Handvoll Motivation starte auch ich Morgen wieder in den Berufsalltag. Möge die Entspannung und Ruhe aus dem Urlaub lange halten!

Samstag, 13. September 2014

Kroatien #4

Motto heute:
Im Urlaub legt man ja großen Wert auf gutes Essen (zumindest sehe ich das so, hihi). Anders als in der Türkei, wo es jeden Tag Essen vom Buffet gab, mussten wir in Kroatien selbst kochen oder essen gehen. Klar bei einer Ferienwohnung. Ich finde das fast besser, denn dann hat man noch mehr Abwechslung und kann sich immer wieder überraschen lassen, in welchem Restaurant man zum Abendessen landet.
 
Wir kamen Freitagmorgens an und sind dann dort erst einmal zum Bäcker, um etwas fürs Frühstück (süße Stückchen, Salz/Käsestangen, Brot) zu kaufen. Der Beschluss, das wir am Abend irgendwo essen gehen werden, war sehr schnell gefasst, denn wir hatten ja noch einen leeren Kühlschrank. Das Problem mit dem leeren Kühlschrank wurde abends genauso gelöst, wie das der leeren Mägen.. :D Einkaufen in Zadar im InterSpar war angesagt und auf dem Heimweg lecker essen in einer Konoba! (Für alle denen Konoba nichts sagt, das ist ähnlich wie ein Restaurant.. nur um einiges kleiner und es gibt dort Landesspezialitäten und Hausküche!)
Es war dort sehr sehr lecker und die beiden Frauen die dort gearbeitet haben, waren sehr freundlich und zuvorkommend.♥
 
Wir sind abwechselnd essen gegangen, haben gegrillt oder im Haus gegessen (Wurst,Brot, Gemüse etc.) ♥ Unten seht ihr den gedeckten Tisch, da haben wir gegrillt. Es gab selbst gemachte Cevapcici, Gurkensalat und Würste. Omnomnom.

Frisches Obst und Gemüse kann man in Kroatien ja an jeder Straßenecke an kleinen Ständen kaufen und so taten wir dies auch fast täglich. Zwetschgen, Trauben, Melone, Feigen, Tomaten, Gurke, Knoblauch, Zwiebeln und und und! Ich liebe diese Stände. Vielleicht wandere ich aus und bau mir meinen eigenen Stand.♥
In der Konoba Maslina von Tag 1 konnte man auf Bestellung Tintenfisch und ähnliches haben (Vorbestellung!). Das hat so verlockend geklungen und so wurde einmal Tintenfisch für 4 Personen bestellt. Sah auch echt lecker aus und das Fleisch war ehrlich lecker, allerdings ist das nicht ganz so meins, denn so stell ich mir immer den armen Tintenfisch vor :/ Aber dem Rest hat es sehr gemundet und ich war dann zufrieden mit meinen Spagetti mit Tuna .
Food.Food.Food.
Das allercoolste war, als wir Pizza essen waren. Im Nachbarort gab es eine Pizzeria, hach die war so niedlich. Ich hab sie nur Pizzahöhle genannt, weil es aussah wie ein kleiner Tunnel, aber eigentlich hieß sie Pizzicato! Und man konnte kleine Pizzen (á 32cm) bestellen ooooooder große Pizzen (á 50cm). Wir haben uns zu viert für 2 Große entschieden. Es war mega lecker!♥

 ♥♥♥
 
 
 

Freitag, 12. September 2014

Kroatien #3

S a n d s t r a n d - ♥

Der Strand an unserer Ferienwohnung war ein Kies-Strand und sowohl mein Dad als auch Ina uuuuuuuuuund sowieso ich fahren auf Sand ab :D deswegen haben wir schon hier in Deutschland beschlossen gehabt, das wir definitiv an den Sandstrand fahren werden. . . mindestens an einem Tag. Und da das Wetter irgendwie ein bisschen umgeschlagen hatte und wie nicht wussten was wir tun sollten (es war am Ferienhaus irgendwie zu kühl._.), sind wir nach Ljubac gefahren. Haben schön Kaffee getrunken, sind spaziert, haben gebadet und gechillt. Tatsächlich hat sich dann die Sonne blicken lassen und es war angenehm warm :) also ein ziemlich gelungener Ausflug bzw. Tag. Zurück am Haus waren wir erst gegen 18 Uhr wieder.
Sand fühlt sich einfach angenehmer unter den Füßen an :> und man liegt bequemer. Allerdings finde ich, das im Wasser selbst, Steine als Untergrund viel angenehmer sind. Dort am Strand musste man weit laufen bis es tief wurde und irgendwann wurde es sumpfig und schleimig. Man kam sich vor wie im Treibsand haha.

Donnerstag, 11. September 2014

Kroatien # 2

I n a u n d R o t z i - ♥
Meine Schwester Ina und ich haben uns diese Zehn Tage lang ein Zimmer inklusive Bett geteilt oder eher teilen müssen, haha :D Wir verstehen uns eigentlich sehr gut und sind meistens eher die besten Freunde, aber nach einer Weile geht man sich auf die Nerven. In einem Bett liegen gestaltete sich irgendwie auch schwieriger als gedacht. . . Ab und zu hatte ich Ina Ellenbogen morgens in der Fresse - geeeeeeeil. Oder sie meine Beine im Gesäß. Ehm, ups.  Sonst wars ganz nice.
 Das Schöne an Geschwistern ist, das man einfach nie allein ist und mit ihnen jeden Quatsch machen kann. Wenns uns langweilig war, haben wir zusammen Bilder gemacht oder Quatsch, Quark und Käse gemacht (ha ha ).
 "Wer eine Schwester hat, hat immer eine Freundin und ist nie allein." ♥

 
 
 


Mittwoch, 10. September 2014

Kroatien # 1

S t r a n d- u n d B a d e s p a ß :> ♥
 


Unser Ferienhaus lag in einem Mini kleinem Ort, der nicht mal ein vernünftiges Ortsschild hatte und nur eine Straße aus Kies. "Ha die Strraße ist ein bieschen schlecht!" - die Aussage von einem Mann aus der Nachbarschaft. Ich muss jetzt noch schmunzeln, hihi. Aber dieser super mini kleiner Ort hatte definitiv einen riesen Vorteil: es waren kaum Deutsche dort und im allgemeinen hatte man den süßen, kleinen Strand fast für sich allein. Also bestens zum chillen und entspannen. Richtig schön. Einziger Punkt, der mich am Anfang bisschen gestört hat: Es war ein Kies-Strand und kein Sand-Strand. Aber wir sind dann auch einmal zum Sand-Strand, yay :>
 An diesem Steg war ein Boot befestigt, wir haben ihn kurzer Hand zur Sonnenliege oder auch zum Posing-Podest umfunktioniert :D haha. Ich mochte den Strand und durch das, dass unser Haus keine 5min entfernt war, konnte man wenn es einem zu heiß war auch oben am Haus auf die Terasse liegen - suuuuper♥