Mittwoch, 22. Februar 2017

Arrived.

Wir sind gestern super gut angekommen hier in Vancouver. Allerdings sind wir immer noch ziemlich platt und müde, ich glaube wir sind ein bisschen erkältet. Hier in Vancouver wohnen wir im moment im Cambie Hostel in Gastown aaaaber...;( da gefällts uns nicht so gut.. Es ist zwar relativ günstig aber die Räume sind alles andere als schön gestaltet und viel zu klein. Das Bad ist auch eher so naja. Klein und muffelig. Zum Glück sind nur zwei Nächte gebucht und morgen ziehen wir um! 
Ansonsten ist es in Vancouver soooo kalt. Wir müssen erstmal dickere Klamotten kaufen und hns anpassen. Aber ich glaube hier gefällts mir. Sympathisch und sowas❤

Heute haben wir irgendwie versucht Orientierung zu finden und uns zu Orten wo wir sind. Wir versuchen uns ein Auto zu mieten und müssen uns mal alles aufschreiben, was wir hier so tun und lassen wollen. 

ÜBRIGENS! 
Wie man sehen kann hab ich die Bilder Geschichte behoben. Mehr oder weniger. Hab eine neue App
 Huray was eine freude. Lehre für die nächste Reise - nie wieder ohne Laptop. 

 

















Dienstag, 21. Februar 2017

Sorry:(

Ich weiß nicht wieso, aber meine App lässt mich momentan keine Bilder posten! Ich versuche das so schnell wie möglich zu beheben und aktualisiere dann den letzten Blogeintrag aus Kalifornien! ❤

Bye Bye

Wir fliegen nachher nach Kanada und verlassen Kalifornien. Es geht weiter in ein neues Land, voller neuer Geschichten. Wir sind gespannt.

Seit Donnerstag sind wir wieder in Los Angeles. Aber dad Wetter ließ am Donnerstag und Freitag sehr zum wünschen übrig. Es hat geregnet als ob die Welt untergehen wollen würde. Also war dementsprechend nicht so viel los. Unternommen haben wir so gut wie nichts. Aber unseren Weg zu Starbucks, den haben wir auch im Regen gefunden.
Bei Starbucks hatten wir ein nettes Gespräch mit einem chilligen Typen aus Miami, der hier ist um einen Job zu bekommen. Nebenbei hat er die Zusage per Email bekommen als wir dabei waren. Nochmal Herzlichen Glückwunsch -coole Sache. Ich glaube er will Autos für BMW designen oder so ähnlich.

Am Samstag war das Wetter glücklicherweise besser und hat uns somit keinen Strich durch die ewig lange Liste gemacht. Wir sind zum Venice Beach Sign gelaufen und haben uns da ein bisschen umgeschaut. Außerdem waren wir beim Walk of Fame, zum Mittagessen bei In 'n Out Burger, beim Hollywood Sign und beim Lacma (Los Angeles County Museum of Art) Zu gegebenem, letztem Wochenende sind wir als Abschluss noch ein letztes mal dick Essen gegangen in der Cheesecake Factory. Yuppie.


Am Sonntag war unser letzter, ganzer Tag hier. Die Sonne hat so wunderbar gescheint und wir haben die Wärme aufgesaugt wie Schwämme. Ein letztes Mal sind wir zum Santa Monica Pier spaziert, haben die Wellen beobachtet und die hässlichen Möwen. Eine ziemlich lange Weile lagen wir im Sand, haben Bilder geschossen.
Am Ende und als Kalifornien Abschluss gab's ein letztes Mal fettes Abendessen... Bei In 'n Out Burger geil! Empfehlenswert haha
Wir haben Bock. Kanada wartet.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Z O O

Gestern stand SO viel auf dem Plan. Ok nein Spaß. Haha. Wir mussten einkaufen, damit wir Wäsche waschen konnten. Das ist spektakulär. Puhhhh!!!!! Außerdem munkelt man, das wir neue Lippenstifte haben..upsiiiiii.

Am Montag haben wir den San Diego Zoo besucht. Viele Menschen schwärmen davon und er sei so unglaublich groß.
So riesig ist er gar nicht, aber sehr schön gestaltet. Und es gibt eine Skyfarie Tour. Das ist einfach eine Seilbahn über den ganzen Zoo. Mega cool! Die verschiedenen Wege durch den Zoo sind mit Tiernamen versehen. Das süßeste war der Panda und der Koala-Bär! Am liebsten einpacken und mitnehmen.

ABER
Es ist toll, all diese Tiere zu sehen. Weil sind wir ehrlich- wann hätte man denn wirklich die Chance, diese in real zu sehen? Aber umso älter ich werde, umso kritischer schaue ich mir sas Ganze an. Nicht das Tier- sondern den Zoo. Und so war das auch hier im San Diego Zoo. Ich war so fasziniert davon einen echten Löwen zu sehen und einen Leopard und und und. Aber wenn ich mir anschaue, wie groß das Gehege vom Herr Löwen und seiner Frau war, dann macht es mich traurig und wütend, denn es war vielleicht ein Stück größer als mein Wohnzimmer Zuhause. Das macht einen doch irgendwie sauer und nachdenklich. Es ist schön das es diese Möglichkeit gibt, aber gebt den Tieren Freiheit. Damit sie sich bewegen können. Naja, somit war der Besuch im Zoo von kritischen Gedanken geprägt. Aber ich glaube das ist auch nicht falsch.