Sonntag, 17. Februar 2013

My little Love . . .

 
Stiller Begleiter. Leise und heimlich auf deinen Samtpfoten.
Grundsätzlich kommt man bei mir nicht direkt in die Wohnung, denn wenn die Tür aufgeht, dann sitzt einem erst einmal ein riesiges schwarzes Fellknäul im Weg. Franz. Mein Kuschelweicher Fellball. Man ist hier nie allein, trotz dass die Wohnung wirklich sehr groß ist. Immer und überall ist er unterwegs. Nichteinmal in der Badewanne ist man sicher vor ihm. Doch so fühle ich mich niemals einsam und habe keine Angst, alleine zu sein. Mein Spaß ist immer schon vorprogrammiert und die Liebe fliegt wie dunkle Haare durch die Luft. Oh manchmal, da bringt er mich auf die Palme, wenn er mal wieder stundenlang unter meinem Bett ist und mich ärgert. Aber es gibt Gefühle, die da sind wenn er da ist und ich würde fast behaupten ihre Namen sind: Glück & Freude. Bin ich am Boden zerstört, kommt aus der hintersten Ecke meines Zimmers, ein kleiner und dunkler Fellklops und setzt sich auf mein Schoß und sitzt einfach nur.Es gibt nichts, was einen besser aufheitern kann. Denn dann ist man einfach nicht allein und weiß, auch wenn er nichts sagt, er ist da.
Mit Tieren ist das eben anders, als mit Menschen. Behandelt man sie gut, sind sie gut zu einem.

Kommentare:

  1. Danke schön! :)

    "Mit Tieren ist das eben anders, als mit Menschen. Behandelt man sie gut, sind sie gut zu einem." sooooo wahr!

    AntwortenLöschen
  2. Echt süß eine Fellknutschkugel :)

    hihi...die Liebe und die Haare fliegen durch die Luft..das kenn ich nur zu gut...wir haben zwei große Langhaarkater...die sich auch gern mal kloppen..da fliegen ganze Fellknäule ;).....gibt auch Bilder auf meinem Blog :)...lg,easy

    AntwortenLöschen
  3. oh gott voll der süße *__* ich will auch einen kater:(

    Fameckz

    AntwortenLöschen
  4. Also ich muss wirklich sagen, dass du total schön schreibst, fast schon poetisch :) Wirklich süßes Bild. Ich liebe meinen Kater auch.

    http://meine-testberichte.blogspot.de/

    AntwortenLöschen